Coaching-Ausbildung

Ausbildung zum Coach für The Work (vtw)
The Work lernen, lieben, weitergeben

Wir freuen uns sehr, Modul I und II über das KOBI Bildungshaus in Dortmund anbieten zu können. Damit sind wir deutschlandweit die einzigen Ausbilderinnen, die eine 14 tägige Ausbildung anbieten können, von der 10 Tage als Bildungsurlaub anerkannt sind!

Warum wir beide eine Ausbildung anbieten:

Meine Kollegin und Freundin Susanne Keck ist der selben Meinung wie ich: Nichts hat unser Leben so stark zum Positiven verändert hat wie The Work of Byron Katie. Deshalb freuen wir uns sehr darüber, unsere Erfahrungen an dich weiterzugeben und dich dabei zu unterstützen, die Work professionell bei unterschiedlichen Themen und Konflikten zu nutzen.

Diese Ausbildung ist für dich gedacht:

  • wenn du im beruflichen Kontext The Work professionell nutzen möchtest.
  • wenn du tiefer in The Work eintauchen willst, ohne die Absicht, das später beruflich zu nutzen, sondern einfach um eine intensive Zeit für dich persönlich zu haben

Wie die Ausbildung aufgebaut ist:

Zugangsvoraussetzung

Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung zum Coach sind 4 Seminartage à mind. 6 Stunden Dauer bei (vom Verband anerkannten) Certified Facilitators, Coaches, Lehrcoaches oder bei Byron Katie selber.

Seminartage

Unsere Inhalte entsprechen den Kriterien des Verbandes (vtw ) und sind auf auf folgende Termine aufgegliedert:

MO, 26.09.–FR, 30.09.2022 in Dortmund

SA, 19.11.–SO, 20.11.2022 Online

SA, 28.01.–SO, 29.01.2023 Online

MO, 06.03.–FR, 10.03.2023 in Dortmund

Jeder Seminartag geht von 09:30 bis 17:00 Uhr
(112 Unterrichtsstunden)

Ganz viele Details zur Ausbildung, findest du auf den Seiten des Verbandes: hier.

Worum es uns bei der Ausbildung geht:

Im Mittelpunkt stehst du, denn die Ausbildung dient zum einen der Vertiefung deiner Selbsterfahrung in Bezug auf deine eigenen Themen, und zum anderen dient sie der Entwicklung deiner persönlichen Kompetenz als Begleiter/in.

Es geht konkret um:

  • deine (unbewusste) Gedankenwelt
  • deine persönlichen Stress-Themen
  • deine (Veränderungs-) Prozesse, die The Work ermöglicht
  • deine Kommunikation
  • deine Fähigkeiten als Begleiter*in
  • deine (unbewussten) Absichten und Motiven mit dir und deinen Klient*innen
  • dein Selbstverständnis als Begleiter*in /Coach.

Du wirst sehr viel Gelegenheit bekommen, The Work zu ganz unterschiedlichen Themen selber anzuwenden, The Work in dein Leben zu integrieren und zu lernen, Personen, Paare, Konfliktparteien mit The Work zu unterstützen. Wir arbeiten bewusst mit einer kleinen Ausbildungsgruppe.

Welche Inhalte in der Ausbildung vermittelt werden:

Wir halten uns an das vom Verband für The Work vorgegebene Curriculum und verbinden es mit verschiedensten Übungen, Meditationen und viel Zeit für den gemeinsamen Austausch.

Inhalte sind:

  • die Grundlagen von The Work: die 4 Fragen und Umkehrungen
  • die unterschiedlichsten Arbeitsblätter
  • die gelebten Umkehrungen
  • Wiedergutmachung und Selbstvergebung
  • Umgang mit Feedback und Kritik
  • klare Kommunikation, z.B. Nein sagen und um etwas bitten
  • Worken von Ich-Sätzen
  • je nach deinem Interesse bearbeitest du Themen wie Körper,  Krankheit, Geld, Scham, Zukunftsängste etc.
  • Umgang mit „schwierigen“ Klient*innen
  • The Work präsentieren (z.B. auf Infoveranstaltungen)

Coach-Anerkennung:

Wenn du alle Ausbildungskriterien des Verbandes erfüllst und wenn wir als Ausbilderinnen dir einen erfolgreichen Abschluss der prüfungsähnlichen Prozesse bescheinigen können, bekommst du das Siegel vom Verband für The Work – The Work Coach/in

Kostenloser Infoabend: Wenn du weitere Infos wünschst, dann sei dabei: 14.3. ab 18 Uhr auf ZOOM. Anmeldung per Mail an mich

Kosten:

2.630,00 €

Enthalten: Steuern, alle Materialien. Hinzu kommen ggf Übernachtungskosten und die Mahlzeiten.

Ort:

10 Tage im KOBI – Bildungshaus in Dortmund und vier Tage online auf ZOOM

Anmeldung:

Über das Kobi: hier findest du die Infos und den Link zum Anmeldeformular

Eine Ausbildung ist einfach etwas sehr Besonders! Das können und wollen wir gar nicht mit einem Ausschreibungstext vollumfänglich darstellen. Deshalb sprech uns an! Wir können gern unverbindlich ins Gespräch kommen, miteinander telefonieren, Inhalte und unsere Schwerpunkte konkretisieren und deine Fragen beantworten. Wir freuen uns über dein Interesse!