Nicola Uthmann

Seminare für Neulinge und Workerfahrene

Erstes Angebot: Lieben was ist. Der Einführungstag für Neulinge
„Niemand kann dir Freiheit geben, nur du selbst“ Byron Katie

Unser Verstand “produziert“ bis zu 80 000 Gedanken pro Tag und ist unablässig dabei, Menschen und Situationen zu beurteilen. An diesem Tag beschäftigen wir uns mit unseren Gedanken wie z.B.: Er hört mir gar nicht zu. Sie mag mich nicht. Mein Kollege ist inkompetent. Er sollte das anders machen. Es wird mir alles zu viel usw.
Du lernst, die wesentliche Schritte der Work kennen, so dass du danach in der Lage bist, The Work für dich allein anzuwenden. Komm mit deinem Thema zu diesem Einführungstag und erlebe, wie The Work geht und vor allem, wie sie bei dir wirkt. Ich freue mich auf Aha-Erlebnisse, Erkenntnisse und neue Perspektiven!

Inhalte sind

- Die Entstehung unserer stressigen Gedanken und Überzeugungen
- Bewusst machen der eigenen stresserzeugenden Gedanken
- Umgang mit den Arbeitsblättern der Methode The Work of Byron Katie
- Die vier Fragen und die so genannten Umkehrungen
- Die drei Arten von Angelegenheiten
- Die Umkehrungen im Alltag leben lernen
- The Work in den Alltag integrieren

Das Seminar kann für die Ausbildung zum Coach für the Work (vtw) anerkannt werden.

Information & Anmeldung
Zeiten: Sonntag, 01. September 2019
10.00 – 17:30 Uhr incl. 1 Std. Mittagspause
Kleine Gruppen sind mir bei den Einführungstagen wichtig: Daher begrenzte Teilnehmendenzahl.
Preis: 95 Euro. Einen reduzierten Preis mache ich gern auf Anfrage z.B. für Menschen ohne Job, Studenten*innen…
Anmeldung: per Mail an info@nicola-uthmann.de

Zweites Angebot: Mamaaaa!!! The Work über deine Mutter

Seminar mit meiner lieben Kollegin Susanne Keck und mir

Unsere Geschichten mit unseren Müttern ist:

“Mama war narzisstisch depressiv, alkohol- und tablettenabhängig. Sie beging Selbstmord als ich 31 war.
Heute weiß ich: ich werde mich selbst nie so lieben können, wie ich es gerne würde, solange ich sie
hasse.
Heute verurteile ich sie Dank The Work nicht mehr und gebe ihr nicht mehr die Schuld an meinen Problemen.”
Susanne

“Viele Jahre war ich ein einziger, lebender Vorwurf und ließ keine Gelegenheit aus, meiner Mutter durch Augenrollen und
patzigem Unterton klar zu machen, dass ich sie und ihren Lebensstil nicht verstand.
Bis ich anfing zu worken und nicht mehr darauf wartete, dass Mama sich ändert. Nur so konnte dieses Foto nach all den Jahren des Kampfes entstehen.”
Nicola

Warum wir das Seminar anbieten!
Es scheint fast egal zu sein, über welches Thema man The Work macht. Am Ende landet man oft bei Mamaaa!
Wir beide – Nicola und Susanne – stellen immer wieder fest, wie erhellend und befreiend es ist, die Gedanken über die Mama zu finden und infrage zu stellen – für unsere Klient*innen und auch für uns selbst.

Denn zu kaum jemandem haben wir eine wichtigere Beziehung als zu unserer Mutter. Sei es unsere leibliche Mutter oder die weibliche Bezugsperson wie z.B. unsere Pflege-, Adoptiv- oder Stiefmutter: Die Erfahrungen, die wir in dieser Beziehung machen, prägen uns meist unser ganzes Leben.
Meine Mutter hat mich nicht genug geliebt. Meine Mutter glaubt zu wissen, wie ich leben soll. Meine Mutter sollte glücklich sein. Ich hätte meine Mutter glücklich machen sollen. Meine Mutter hätte mich anders behandeln müssen. Meine Mutter sollte mich respektieren. Ich mach das besser als meine Mutter! …
Welche stressigen Gedanken bringst du mit zu diesem Seminar?

Was dich erwartet!
In einer kleinen Gruppe verbringen wir drei Tage zusammen, in denen du dir Zeit für deine Mamage- schichten nehmen kannst .
Wir erforschen gemeinsam unsere Kindheit, Teenager- jahre und unser Leben heute: Was sind deine unerfüllten Wünsche und Erwartungen an deine Mutter?
Welche Vorwürfe machst du ihr (heimlich still und leise oder lautstark) immer noch? Wann fühltest oder fühlst du dich kritisiert, überfordert, verletzt oder nicht geliebt?
Was hast du für ihre Anerkennung getan oder nicht getan? Was bedeutet es für dich die Tochter deiner Mutter zu sein?
Mit den vier Fragen und den Umkehrungen, mit Arbeitsblättern, geführten Meditationen und auch mit einer großen Portion Spaß nähern wir uns in liebevoller Weise unseren Mamaaas an.

Mach dir durch The Work bewusst, was dich bis heute hemmt, dich (unbewusst) prägt, welche
Überzeugungen und Sätze du deiner Mutter bis heute glaubst (ohne es vielleicht zu wissen) und befreie dich von allem, was dir nicht (mehr) gut tut.
Wann ist dieses Seminar für dich das Richtige?
Wenn du die Beziehung zu deiner Mutter näher betrachten möchtest und einen Schritt näher Richtung Frieden in Bezug auf deine Mutter machen willst.
Dabei spielt es keine Rolle, ob deine Mutter noch lebt oder schon lange verstorben ist, ob eure Beziehung gut oder eine Katastrophe ist bzw. war oder ob du dich innerlich näher zu ihr hin oder etwas weiter weg bewegen möchtest.
Das Seminar ist für dich, wenn du schon praktische Erfahrung mit The Work gemacht hast, z.B. mindestens eine Einführungsveranstaltung besucht hast (Wenn du ganz neu bei The Work bist, kontaktiere uns und wir finden eine Lösung)

Information & Anmeldung
Zeiten: Donnerstag 03. – Sonntag 06. Oktober 2019
03.10.19: 14.00 – 18.30 Uhr
Wir beginnen am 03.10. optional mit dem Mittagessen um
12.30 Uhr, Kosten zzgl. € 16,-
04. Und 05.10.19: 9.00-12.30 und 14.00 – 18.30 Uhr
06.10.9: 9.00 – 12.30 Uhr
Abschluss mit gemeinsamem Mittagessen
Abends gibt es offenes Programm, z.B. Schwitzhütte, Meditationen, gemeinsames worken etc.
Ort: Haus Abrahm in Hellenthal, Eifel, Nordrhein Westfalen ( abrahm.de)
Wir organisieren gerne einen Abholservice vom Bahnhof in Hellenthal!

Preise:
Seminar (exkl. Unterkunft + Verpflegung): 330,- zzgl. MWSt. Frühbucherpreis bis 12. Juli 2019: 300,- zzgl. MWSt.
Unterkunft (3 Übernachtungen incl. vegetarisch-biologischer Vollpension, Preis inkl. MWSt.):
Einzelzimmer: € 231,-
Doppelzimmer: € 201,-
Anmeldung:
Bitte melde dich an, indem du dieses Formular ausfüllst und abschickst. Es wird eine Anzahlung von € 60,- fällig.
Bei Fragen schreibe gerne. Wir freuen uns auf dich!
Das Seminar kann für die Ausbildung zum Coach für the Work (vtw) anerkannt werden

 

Wer nicht gleich ganze Tage kann/möchte – der schaue doch mal, ob The Work zum Wochenende – Erlebnisabende am Freitag das Richtige wäre…

Wenn du für dich und Freunde/Bekannten/ Kollegen einen Einführungsabend organisieren möchtest, kann ich gerne The Work in dem gewünschten Rahmen vorstellen. Zur Termin- und Kostenabsprache einfach melden Kontakt mit mir auf.